“Asas” bedeutet Flügel

Bildungszentrum für benachteiligte Kinder

WO: Brasilien
WAS: Bildung 
Projekt: 3123

Ohne ausreichend lesen und schreiben zu können, ist es schwer, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Jugendlichen aus brasilianischen Landgemeinden fehlt diese Voraussetzung oft. Aufgrund fehlender finanzieller Mittel werden ihre Talente kaum gefördert. Viele brechen die Schule vorzeitig ab oder bleiben so oft sitzen, bis sie mit 15 Jahren die Schule als Analphabeten verlassen.
Das Bildungszentrum der Fundação Asas bietet gefährdeten Kindern und Jugendlichen eine spezielle Betreuung und liebevolle Unterstützung. Dort werden ihre Talente gefördert und ihr Lerneifer gestärkt. So sind sie motiviert, nicht nur für die Schule, sondern fürs Leben zu lernen, damit sie ihre Zukunft aktiv gestalten können.

Wo
Brasilien | Bundesstaat Piaui Dorf Sao Miguel
Wann
Projektstart: Februar 2018
Wieviel
Super-Mikro:  3000 Euro

für Lehrmaterialien und Gehälter für 10 Kinder
Gesamtprojekt: 6.000,- Euro in 2 Teilprojekten zu je 3.000,- Euro
 

Geplatzte Träume
„Wenn die Kinder vom zweiten Schuljahr zu uns ins Bildungszentrum kommen, können die meisten weder lesen noch schreiben. Vor Mathematik haben sie Angst. Es ist entmutigend, wenn die Eltern die Kinder nicht unterstützen können, weil sie selbst Analphabeten sind ...“, schildert Maria da Silva, die Pädagogin des Kinderbildungszentrums in Sao Miguel, die triste Realität in den ländlichen Schulen Brasiliens. Die kleine Landgemeinde Sao Miguel liegt im nordöstlichen Bundesstaat Piaui, zwei Stunden von der nächstgrößeren Stadt entfernt. Die meisten jungen Erwachsenen zieht es in die Städte, um den Traum von bezahlter Arbeit zu verwirklichen. Dafür müssen sie jedoch lesen, schreiben und rechnen können, denn ohne diese Fähigkeiten stehen für sie am Ende des Traums nur Ausbeutung und Elend.

Kinder brauchen Chancen ...
Die Hälfte der BewohnerInnen von Sao Miguel sind AnalphabetInnen, weshalb auch die Eltern ihren Kindern bei den Schulaufgaben nicht helfen und ihnen keine Unterstützung beim Lernen bieten können. In Brasilien ist die Schule zwischen dem 7. und 15. Lebensjahr verpflichtend, aber viele brechen sie schon vorzeitig ab. Vor allem Jugendliche, welche die Aufstiegsprüfung in die nächste Klasse bereits einmal oder mehrmals nicht geschafft haben. Oder aber die Kinder bleiben jahrelang in der selben Schulstufe und verlassen die Schule mit 15 Jahren als AnalphabetInnen.

... und bekommen sie
„Im Bildungszentrum der Stiftung Asas bekommen 50 Kinder eine Chance, denn Kinder wollen lernen“, ist Reingard Lange, die Projektinitiatorin, überzeugt. Im Jahr 2006 arbeitete sie als Freiwillige im Bildungszentrum der Fundação Asas mit und war von dessen Erfolg so beeindruckt, dass sie nach ihrer Rückkehr in Österreich den Verein Kinderhilfe Brasilien gründete. Seitdem arbeitet sie eng mit dem niederländischen Seelsorger Robert Hamers zusammen, der das Bildungszentrum vor mehr als 15 Jahren gründete und leitet.
„Im Zentrum werden seither Kinder gefördert, die aus armen Familien kommen, die eine Klasse der Grundschule wiederholen müssen und von zu Hause nur wenig Hilfestellung bekommen. Das sind Kinder, die eine Lernschwäche haben, Kinder, die langsamer lernen als andere, Kinder, die familiäre Probleme haben und sich nicht so gut konzentrieren können. Da der Schulunterricht in zwei Gruppen am Vormittag und am Nachmittag stattfindet, wird die Betreuung im Zentrum darauf abgestimmt: 25 Kinder kommen für zwei Stunden am Vormittag und gleich viele am Nachmittag. Der Anteil der Kinder, die dank der Förderung in den letzten Jahren in die nächste Schulstufe aufsteigen konnten, liegt bei fast 100 Prozent.“

Unser Beitrag
Der Entwicklungshilfeklub konnte das Bildungszentrum bereits in den letzten sieben Jahren erfolgreich unterstützen. Damit die intensive Förderung der Kinder auch weiterhin aufrechterhalten werden kann, wurde der Entwicklungshilfeklub um einen Zuschuss für 20 der 50 Kinder gebeten.
Mit 3.000,- Euro können die Gehälter der zwei Pädagoginnen und Lehrmaterial für ein Schuljahr gedeckt und 10 Kinder betreut und gefördert werden. Insgesamt sollen 20 Kinder eine Chance zum Lernen bekommen.

Partner:
Kinderhilfe Brasilien (Projektträger)
Reingard Lange (Projektinitiatorin)
Robert Hamers (Projektleiter vor Ort)

Projekt 3123  - Beschreibung (PDF)

Projektspende
Wo: - Was: - Projekt:

Förderbeitrag zur Unterstützung des Entwicklungshilfeklubs

Alle Projektspenden fließen zu 100% in die Projekte. Um dies tun zu können, bitten wir um Ihren Förderbeitrag, der die Existenz und Arbeit des Entwicklungshilfeklubs sichert. Die Höhe dieses Beitrags können Sie selbst bestimmen. Er ist steuerlich absetzbar.

Alternativ können Sie dieses Projekt auch mit unseren Weihnachtsbillets unterstützen.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet um 10,- Euro kann einem Schulkind in Sierra Leone eine Solarlampe zur Verfügung gestellt werden.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet um 20,- Euro kann zwei Schulkindern in Sierra Leone eine Solarlampe zur Verfügung gestellt werden.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet um 30,- Euro kann drei Schulkindern in Sierra Leone eine Solarlampe zur Verfügung gestellt werden.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet kann ... Schulkindern in Sierra Leone eine Solarlampe zur Verfügung gestellt werden. (Hier können Sie den Betrag frei wählen.)

Wir möchten darauf hinweisen, dass bei allen Zahlungssystemen außer EPS bei uns Spesen anfallen. Wenn Sie uns helfen wollen Kosten zu sparen und es für Sie möglich ist, bitten wir um Ihre online-Spendenzahlung per EPS

Geschenkinfo

Sie erhalten in den nächsten Tagen eine E-Mail mit einer Geschenks-Urkunde als PDF-Datei.

Spendenabsetzbarkeit

Wenn Sie Ihre Spende von der Steuer absetzen möchten, geben Sie bitte Ihre Adresse an, damit wir Ihre Spende eindeutig zuordnen können.

Ab 2017 sind wir vom Gesetzgeber her verpflichtet, den Gesamtbetrag Ihrer Spenden, Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihr Geburtsdatum dem Finanzamt zu übermitteln. Bitte tragen Sie Ihre Daten in die entsprechenden Felder ein:

Top
Mein Spendenkorb

Wenn Sie mehrere Projekte unterstützen möchten, können Sie diese hier sammeln.
Zur Projektsuche.