Die Nacht erleuchten

Solarlampen für Schulkinder in Sierra Leone

WO: Sierra Leone
WAS: Bildung 
Projekt: 331

Um abends im Dunkeln zu lernen, braucht es Licht. Um Brennstoff oder Batterien zu kaufen, braucht es Geld. Die bitterarmen Familien in den ländlichen Regionen Sierra Leones haben beides nicht. Doch ohne Bildung und Schulabschluss bleiben die Zukunftsaussichten für die junge Generation so düster wie eine mondlose Nacht.
Durch die Strahlen der Sonne bringen Solarlampen Licht und Hoffnung in abgelegene Gebiete. So können die Schulkinder auch nach der Abenddämmerung lernen. Mit den Lampen können sie nicht nur DIE NACHT ERLEUCHTEN, sondern mit dem erworbenen Wissen auch ihre eigene Zukunft erhellen.

Wo
Sierra Leone | Provinz Koinadugu
Wann
Projektstart: Oktober 2018
Wieviel
Mikro:  100 Euro

Zuschuss für 10 Solarlampen für 10 Schulkinder 

Anteilstein: 10 Euro

Zuschuss zu Anschaffung, Transport, Aufklärungs- und Kampagnenarbeit für 1 Solarlampe für 1 Schulkind

Erloschene Hoffnung

Im schwachen Schein einer Petroleumlampe versucht die fünfzehnjährige Julie für die Abschlussprüfung zu lernen. Die Flamme wird immer kleiner, bis sie schließlich ganz ausgeht. Die Jugendliche seufzt und schlägt das Buch zu. Nur wenn sie die Prüfung schafft, wird sie weiterhin zur Schule gehen können. Einmal ist sie schon durchgefallen. Kann sich ihr Vater kein Petroleum leisten, sind ihre Zukunftsaussichten so düster wie die erloschene Lampe.

 

Die im Dunkeln sehen nichts

Nur ein Prozent der kleinbäuerlichen Familien im ländlichen Sierra Leone hat Zugang zu Elektrizität. Die Menschen sind auf Kerzen und Taschenlampen angewiesen, um am Abend ihr Zuhause zu beleuchten. Auch andere Lichtquellen wie Petroleumlampen belasten nicht nur das spärliche Einkommen der Familie, sondern auch deren Gesundheit: Das schwache Licht schädigt die Augen und das Einatmen von Ruß verursacht Erkrankungen der Atemwege.

Ein Leuchten in der Finsternis

Kinder und Jugendliche leiden sehr darunter. Nach dem Unterricht müssen sie erst ihre Pflichten auf dem Feld und im Haushalt erledigen, bevor sie sich um die Schulaufgaben kümmern können. Bis dahin ist es aber meist schon Abend – und finster. Ohne Licht können die Kinder nicht lernen, und dann tun sie sich schwer, dem Unterricht zu folgen. Viele brechen die Schule vorzeitig ab, besonders Mädchen. 75 Prozent der Frauen sind Analphabetinnen.

Doch es gibt eine Lösung: Solarlampen, die leicht zu bedienen sind. Diese werden untertags durch Sonnenenergie gespeist und geben dann mindestens vier Stunden helles Licht. Der wiederaufladbare Akku hält bis zu fünf Jahre. Die Vorteile:
– Längere Lernzeiten bedeuten, dass Kinder bessere Chancen haben, einen Schulabschluss zu schaffen.
– Saubere Energie und höhere Leuchtkraft bedeuten bessere Gesundheit.
– Weniger Ausgaben für Brennstoff und Batterien bedeuten mehr Geld für Lernmaterial, Schuluniform und andere Grundbedürfnisse.

Mit der Kraft der Sonne

Der Entwicklungshilfeklub möchte dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche auch am Abend lernen und so die Schule erfolgreich besuchen und abschließen können. Unsere Partner-Organisation Oxfam möchte den Schülerinnen und Schülern in 40 Schulen in der abgelegenen Provinz Koinadugu Solarlampen zur Verfügung stellen.

Die Gesamtkosten für Anschaffung, Transport, zwei Jahre Garantie sowie Aufklärungs- und Kampagnenarbeit betragen pro Stück etwa 20,- Euro. Die Hälfte dieses Betrags soll von den Eltern der Kinder und Jugendlichen in für sie leistbaren Raten übernommen werden. Diese Eigenleistung ist wichtig, um das Bewusstsein für Solarenergie und ihren gesundheitlichen und ökologischen Wert zu schaffen.

Unsere Weihnachts-Anstatt-Aktion macht es möglich

Der Kauf eines Weihnachtsbillets um 10,– Euro ermöglicht es, mit einer Solarlampe Schulkindern ihren Abend und ihre Zukunft zu erhellen.

Helfen wir mit, damit möglichst viele Lampen mit ihrem Licht
Schulkindern in Sierra Leone DIE NACHT ERLEUCHTEN.

Unsere Weihnachtsaktion
Weihnachtsbillets bestellen

Im Video unserer Partner-Organisation Oxfam können Sie sehen, welche Veränderungen Ihre Unterstützung bewirkt:

Partner

Oxfam (Projektträger)
Janette Garber (Projektleiterin)

Projekt 331 - Beschreibung (pdf)
Projekt 331 - Fotoserie (pdf)

Projektspende
Wo: - Was: - Projekt:

Förderbeitrag zur Unterstützung des Entwicklungshilfeklubs

Alle Projektspenden fließen zu 100% in die Projekte. Um dies tun zu können, bitten wir um Ihren Förderbeitrag, der die Existenz und Arbeit des Entwicklungshilfeklubs sichert. Die Höhe dieses Beitrags können Sie selbst bestimmen. Er ist steuerlich absetzbar.

Alternativ können Sie dieses Projekt auch mit unseren Weihnachtsbillets unterstützen.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet um 10,- Euro kann einem Schulkind in Sierra Leone eine Solarlampe zur Verfügung gestellt werden.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet um 20,- Euro kann zwei Schulkindern in Sierra Leone eine Solarlampe zur Verfügung gestellt werden.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet um 30,- Euro kann drei Schulkindern in Sierra Leone eine Solarlampe zur Verfügung gestellt werden.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet kann ... Schulkindern in Sierra Leone eine Solarlampe zur Verfügung gestellt werden. (Hier können Sie den Betrag frei wählen.)

Wir möchten darauf hinweisen, dass bei allen Zahlungssystemen außer EPS bei uns Spesen anfallen. Wenn Sie uns helfen wollen Kosten zu sparen und es für Sie möglich ist, bitten wir um Ihre online-Spendenzahlung per EPS

Geschenkinfo

Sie erhalten in den nächsten Tagen eine E-Mail mit einer Geschenks-Urkunde als PDF-Datei.

Spendenabsetzbarkeit

Wenn Sie Ihre Spende von der Steuer absetzen möchten, geben Sie bitte Ihre Adresse an, damit wir Ihre Spende eindeutig zuordnen können.

Ab 2017 sind wir vom Gesetzgeber her verpflichtet, den Gesamtbetrag Ihrer Spenden, Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihr Geburtsdatum dem Finanzamt zu übermitteln. Bitte tragen Sie Ihre Daten in die entsprechenden Felder ein:

Top
Mein Spendenkorb

Wenn Sie mehrere Projekte unterstützen möchten, können Sie diese hier sammeln.
Zur Projektsuche.