Nothilfe für Erdbebenopfer

Erdbeben und Wirbelsturm in Haiti

WO: Haiti
WAS: Katastrophe 
Projekt: 361

Das schwere Erdbeben Mitte August und ein gleichzeitig über Haiti fegender Wirbelsturm haben mit mehr als 2.000 Toten und über 10.000 Verletzten für großes Leid in dem ohnehin bitterarmen Land gesorgt. Tausende Menschen haben erneut ihr Zuhause verloren und stehen vor dem Nichts.

Die Schäden durch das Erdbeben sind enorm: Unsere Schulen, unsere Kirchen, sind in wenigen Sekunden zerstört worden, wir hatten Jahre gebraucht um sie aufzubauen. Es ist erschreckend, frustrierend. Wir würden gerne selber und aus eigenen Kräften unser Land aufbauen, aber wir brauchen leider immer wieder Unterstützung und Hilfe“, berichtet verzweifelt Père Jacquet von der Commission Diocésaine d’Education in Les Cayes.

Zurzeit fehlt es aufgrund der massiven Schäden an Wohngebäuden, Krankenhäusern und Infrastruktur wie Straßen, Stromnetzen und Wasserversorgung an quasi allem, was die Menschen für eine ausreichende erste Notversorgung brauchen.

Wo
Haiti
Wann
Projektstart: August 2021
Wieviel
Mikro:  100 Euro

Ermöglichen Sie Nothilfemaßnahmen unserer Partnerorganisation Misereor in Haiti. Frei wählbarer Betrag, z.B. 100 Euro

Anteilstein: 50 Euro

Dringend benötigte Hilfe

Aufgrund der rasch schwindenden medialen Präsenz stehen Hilfsorganisationen vor der großen Herausforderung, genügend finanzielle Mittel aufzubringen, die je nach Dringlichkeit dort eingesetzt werden können, wo es am Nötigsten ist. Genau aus diesem Grund möchten wir unsere erfahrene Partner-Organisation Misereor und ihre lokalen Projektpartner vor Ort dabei unterstützen, dass die vom Erdbeben betroffenen Menschen so schnell wie möglich mit lebenswichtigen Hilfsgütern und Notunterkünften versorgt werden können. Auch langfristige Wiederaufbauhilfen für die zerstörten Häuser, Schulen und Gesundheitseinrichtungen sind geplant.

Unser Beitrag

Viele Menschen haben durch das Erdbeben ihr Hab und Gut sowie ihre Reserven verloren und müssen noch immer im Freien schlafen. Sie benötigen Nahrungsmittel, Güter des täglichen Bedarfs, medizinische Versorgung und Medikamente sowie Notunterkünfte. Wir wollen sie nicht alleine lassen.

Wir bitten Sie dringend um Ihre Spende, um Nothilfe für Familien in Haiti zu ermöglichen – Jeder Beitrag hilft.

Projektspende
Wo: - Was: - Projekt:

Förderbeitrag zur Unterstützung des Entwicklungshilfeklubs

Alle Projektspenden leiten wir zu 100% in das jeweilige Projekt weiter. Um dies tun zu können, bitten wir um Ihren Förderbeitrag, der die Arbeit des Entwicklungshilfeklubs ermöglicht. Ihr Förderbeitrag ist steuerlich absetzbar.

Alternativ können Sie dieses Projekt auch mit unseren Weihnachtsbillets unterstützen.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet um 10,- Euro erhält eine Familie ein Hygienepaket für einen Monat, das an die lokalen Bedürfnisse angepasst ist.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet um 20,- Euro erhalten 2 Familien ein Hygienepaket für einen Monat, das an die lokalen Bedürfnisse angepasst ist.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet um 30,- Euro erhalten 3 Familien ein Hygienepaket für einen Monat, das an die lokalen Bedürfnisse angepasst ist.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet um 50,- Euro erhalten 5 Familien ein Hygienepaket für einen Monat, das an die lokalen Bedürfnisse angepasst ist.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet um 100,- Euro erhalten 10 Familien ein Hygienepaket für einen Monat, das an die lokalen Bedürfnisse angepasst ist.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet erhalten... Familien ein Hygienepaket für einen Monat, das an die lokalen Bedürfnisse angepasst ist. (Hier können Sie den Betrag frei wählen.)

Wir möchten darauf hinweisen, dass bei allen Zahlungssystemen außer EPS bei uns Spesen anfallen. Wenn Sie uns helfen wollen Kosten zu sparen und es für Sie möglich ist, bitten wir um Ihre online-Spendenzahlung per EPS

Geschenkinfo

Sie erhalten in den nächsten Tagen eine E-Mail mit einer Geschenks-Urkunde als PDF-Datei.

Spendenabsetzbarkeit

Wenn Sie Ihre Spende von der Steuer absetzen möchten, geben Sie bitte Ihre Adresse an, damit wir Ihre Spende eindeutig zuordnen können.

Ab 2017 sind wir vom Gesetzgeber her verpflichtet, den Gesamtbetrag Ihrer Spenden, Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihr Geburtsdatum dem Finanzamt zu übermitteln. Bitte tragen Sie Ihre Daten in die entsprechenden Felder ein:

Top
Mein Spendenkorb

Wenn Sie mehrere Projekte unterstützen möchten, können Sie diese hier sammeln.
Zur Projektsuche.