Werkzeuge des Wissens

Alphabetisierungskurse für junge Erwachsene

WO: Mali
WAS: Bildung 
Projekt: 3152

In Mali besuchen viele Kinder die Schule nur sehr unregelmäßig, da sie bereits früh zum Einkommen ihrer Familien beitragen müssen. Dementsprechend hoch ist die Analphabetenrate. Vor allem Frauen können weder lesen noch schreiben. Der Zugang zu einer Berufsausbildung bleibt ihnen somit meist verwehrt.
Nun sollen in der malischen Hauptstadt Bamako 200 junge Erwachsene, davon über zwei Drittel Frauen, die Möglichkeit erhalten, Lesen und Schreiben zu lernen. Durch das gewonnene Wissen erhöhen sie nicht nur ihre Chance auf eine gut bezahlte Arbeitsstelle oder eine Berufsausbildung, sondern sie werden auch unabhängiger und selbstbewusster.
 

Wo
Mali | Bamako, Zougoumé und Gouana
Wann
Projektstart: August 2018
Wieviel
Super-Mikro:  2225 Euro

für Unterrichtsmaterial, Gehälter und Weiterbildungen der KursleiterInnen für die Alphabetisierung von 50 Personen
Gesamtprojekt: 8.900,- Euro in 4 Teilprojekten zu je 2.225,- Euro

 

 

Täglich satt werden
“In Mali bestimmt ihre Armut die Zukunft der meisten Kinder, denn die größte Herausforderung besteht für viele Familien darin, täglich satt zu werden. Mädchen und Buben müssen bereits sehr früh als Straßenverkäufer oder mit diversen Gelegenheitsjobs zum Einkommen ihrer Familien beitragen. Zeit für die Schule und die Hausübungen bleibt dabei kaum. Viele von ihnen besuchen den Unterricht nur sehr unregelmäßig oder brechen die Schule frühzeitig ab. Armut setzt sich so über Generationen fort”, berichtet Mamoutou Soumaré, Leiter unseres malischen Projektpartners Le Relais.

Ein Leben ohne Lesen und Schreiben
Der westafrikanische Wüstenstaat ist weltweit eines der Länder mit der höchsten Analphabetenrate. Lediglich ein Drittel der Erwachsenen kann lesen und schreiben. Da traditionelle Geschlechterrollen nach wie vor weit verbreitet sind, sind es Frauen, die besonders stark von Analphabetismus betroffen sind. Die meisten Malierinnen verfügen, wenn überhaupt, nur über sehr wenig Schulbildung. Lesen und schreiben zu beherrschen ist jedoch Voraussetzung, um eine Berufsausbildung absolvieren und danach einen guten Arbeitsplatz finden zu können.

Werkzeuge des Wissens
Aus diesem Grund bietet Le Relais seit 1992 Alphabetisierungskurse in der malischen Hauptstadt Bamako und in zwei Umlandgemeinden an. Ein Schwerpunkt der Arbeit ist dabei die Alphabetisierung von Frauen, da sie durch das erlangte Wissen nicht nur ihre Chance auf eine besser bezahlte Arbeit erhöhen, sondern auch unabhängiger und selbstbewusster werden. Zudem erfahren viele Frauen durch den Besuch eines Alphabetisierungskurses die Bedeutung von Bildung und drängen darauf, dass auch ihre Kinder den Schulunterricht regelmäßig besuchen.

Neun Monate Unterricht
Von Oktober 2018 bis Juni 2019 sollen insgesamt 200 junge Erwachsene, davon mehr als zwei Drittel Frauen, die Möglichkeit erhalten, einen neunmonatigen Alphabetisierungskurs zu besuchen. In Darsalam, einem Stadtteil von Bamako, nehmen junge Frauen und Männer, aufgeteilt auf sechs Leistungsstufen, am täglichen Unterricht teil. Die engagierten KursleiterInnen von Le Relais unterrichten jeweils Montag bis Freitag für zwei Stunden am Abend. In Zougoumé und Gouana werden die Alphabetisierungskurse hingegen nur für Frauen angeboten. Hier findet der Unterricht viermal pro Woche nachmittags oder abends statt.
„Es ist unglaublich schön zu sehen, wie sehr die Frauen im Unterricht aufblühen. Endlich einfache Sätze schreiben können oder keine Hilfe mehr beim Ausfüllen eines Formulars benötigen, das hat eine ungemeine Auswirkung auf die Frauen. Sie gewinnen an Selbstvertrauen und viele machen danach eine Berufsausbildung”, freut sich Kadidia Diakite, eine der KursleiterInnen in Darsalam.

Unser Beitrag
Der Entwicklungshilfeklub unterstützt Le Relais seit mittlerweile zehn Jahren und wurde erneut gebeten, die Kosten für die Alphabetisierungskurse von insgesamt 200 jungen Erwachsenen zu übernehmen. Aufgeteilt auf vier Teilprojekte zu je 2.225,- Euro können damit die Gehaltskosten sowie Weiterbildungen für die insgesamt acht KursleiterInnen finanziert werden. Zudem sind die Kosten für Hefte, Schulbücher, Kreide und andere Unterrichtsmaterialien gedeckt.

Partner:
Le Relais (Projektträger)
Mamoutou Soumaré (Projektleiter)

Projekt 3152 - Beschreibung (pdf)

Projektspende
Wo: - Was: - Projekt:

Förderbeitrag zur Unterstützung des Entwicklungshilfeklubs

Alle Projektspenden fließen zu 100% in die Projekte. Um dies tun zu können, bitten wir um Ihren Förderbeitrag, der die Existenz und Arbeit des Entwicklungshilfeklubs sichert. Die Höhe dieses Beitrags können Sie selbst bestimmen. Er ist steuerlich absetzbar.

Alternativ können Sie dieses Projekt auch mit unseren Weihnachtsbillets unterstützen.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet um 10,- Euro kann einem Schulkind in Sierra Leone eine Solarlampe zur Verfügung gestellt werden.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet um 20,- Euro kann zwei Schulkindern in Sierra Leone eine Solarlampe zur Verfügung gestellt werden.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet um 30,- Euro kann drei Schulkindern in Sierra Leone eine Solarlampe zur Verfügung gestellt werden.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet kann ... Schulkindern in Sierra Leone eine Solarlampe zur Verfügung gestellt werden. (Hier können Sie den Betrag frei wählen.)

Wir möchten darauf hinweisen, dass bei allen Zahlungssystemen außer EPS bei uns Spesen anfallen. Wenn Sie uns helfen wollen Kosten zu sparen und es für Sie möglich ist, bitten wir um Ihre online-Spendenzahlung per EPS

Geschenkinfo

Sie erhalten in den nächsten Tagen eine E-Mail mit einer Geschenks-Urkunde als PDF-Datei.

Spendenabsetzbarkeit

Wenn Sie Ihre Spende von der Steuer absetzen möchten, geben Sie bitte Ihre Adresse an, damit wir Ihre Spende eindeutig zuordnen können.

Ab 2017 sind wir vom Gesetzgeber her verpflichtet, den Gesamtbetrag Ihrer Spenden, Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihr Geburtsdatum dem Finanzamt zu übermitteln. Bitte tragen Sie Ihre Daten in die entsprechenden Felder ein:

Top
Mein Spendenkorb

Wenn Sie mehrere Projekte unterstützen möchten, können Sie diese hier sammeln.
Zur Projektsuche.