Willkommen sein

Unterstützung von aus Venezuela geflüchteten Familien

WO: Brasilien
WAS: Einkommen Flucht Rechte 
Projekt: 363

Aufgrund der anhaltenden wirtschaftlichen und politischen Krise in Venezuela sind die Lebensumstände dort unerträglich geworden: Grundnahrungsmittel sind nicht mehr leistbar und tausende VenezolanerInnen von schwerer Mangel- und Unterernährung betroffen. Das Gesundheitssystem ist zusammengebrochen und Gewalt durch Banden an der Tagesordnung. Hunderttausende Familien flohen bereits vor Hunger und Gewalt ins Nachbarland Brasilien. Dort sind die staatlichen Institutionen jedoch mit der Versorgung so vieler Geflüchteter überfordert und oftmals endet die Flucht obdach- und mittellos auf der Straße.

Durch dieses Projekt erhalten geflüchtete venezolanische Familien im Norden von Brasilien dringend nötige Erstversorgung, zum Beispiel in Form von Lebensmitteln, Kleidung und einer ersten Unterkunft. Darüber hinaus werden sie mit Rechtsberatung, Hilfe bei der Arbeitssuche, Sprachkursen und weiteren Angeboten unterstützt, damit sie einen Neuanfang in Brasilien schaffen können.

Wo
Brasilien | Bundesstaaten Roraima, Amazonas und Acre
Wann
Projektstart: November 2021
Wieviel
Mikro:  372 Euro
Erstversorgung und Neuanfang für eine geflüchtete Familie für drei Jahre
Anteilstein: 62 Euro

Erstversorgung und Neuanfang für eine geflüchtete Familie für sechs Monate

Armut und Hunger in Venezuela

„Wir mussten Venezuela verlassen, weil wir sonst verhungert wären. Selbst die einfachsten Nahrungsmittel wie Reis, Brot oder Eier sind unerschwinglich geworden. Wenn man krank wird, gibt es oft keine Medikamente und in den Spitälern keinen Strom. Überfälle und Gewalt durch Banden sind alltäglich“,

berichtet eine junge venezolanische Mutter, deren Familie im Nachbarland Brasilien Zuflucht gesucht hat. Einst war Venezuela dank seiner Erdölvorkommen ein reiches Land. Doch sinkende Ölpreise, jahrelange Misswirtschaft und politische Krisen haben den lateinamerikanischen Staat innerhalb der letzten zehn Jahre an den Rand des Abgrunds gebracht. Die Wirtschaft ist seit 2013 um ein Drittel geschrumpft und das Gesundheitssystem zusammengebrochen. Aufgrund der extrem hohen Inflation sind selbst Grundnahrungsmittel für die Bevölkerung nicht mehr leistbar und diese ist von schwerer Mangel- und Unterernährung betroffen. Hunderttausende Menschen flohen bereits vor diesen unerträglichen Lebensumständen ins Nachbarland Brasilien. Dort sind die staatlichen Institutionen mit der Versorgung der vielen Geflüchteten überfordert.

Beim Ankommen helfen

Es fehlt an allem, was zur Erstversorgung der verarmten und auf sich gestellten Familien dringend notwendig wäre: Lebensmittel, Unterkünfte, medizinsche Versorgung, Beratungsstellen ... Für viele VenezolanerInnen endet die Flucht nach Brasilien daher in weiterem Elend, mittellos und ohne Obdach auf der Straße. Die brasilianische Organisation Serviço Pastoral dos Migrantes (SPM) möchte die Not von MigrantInnen und
Geflüchteten lindern und sie dabei unterstützen, in der neuen Heimat Fuß zu fassen. Landesweit betreibt sie elf sogenannte casas do migrante, Erstanlaufstellen, in denen Geflüchtete neben einem Schlafplatz auch Beratung und Unterstützung bei allen anfallenden Problemen finden. Das Angebot reicht von Rechtsberatung und Hilfe bei Behördengängen über Unterstützung bei der Arbeitssuche bis hin zur Vermittlung psychosozialer Betreuung und Sprachkursen. Besonders bedürftige Familien erhalten Nahrungsmittelpakete. Auch gemeinsame Aktivitäten zum Austausch zwischen venezolanischen und brasilianischen Familien in der Nachbarschaft werden organisiert.
Gemeinsam mit unserer Partner-Organisation Misereor und SPM möchten wir dazu beitragen, dass rund 250 aus Venezuela in den Nordosten von Brasilien geflüchtete Familien einen Neuanfang schaffen können.

Chance auf einen Neuanfang

Mit unserem Beitrag werden unter anderem folgende Angebote in den casas do migrante ermöglicht:

Erstversorgung: Nahrungsmittelhilfe, Notunterkünfte, Unterstützung bei der Wohnungs- und Arbeitssuche, medizinische Versorgung ...
Beratung und Begleitung: Rechtsberatung, Hilfe beim Beantragen von Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungen, psychologische Betreuung...
Integration: Gesprächskreise, Sprachkurse, gemeinsame Feste mit der lokalen Bevölkerung...

„Lasst uns Geflüchtete nicht als Gefahr betrachten, sondern als Chance – eine Gelegenheit für uns, zu teilen und solidarisch zu sein“, so der Appell des Bischofs des Bundesstaats Roraima, welcher die Kernidee für die Arbeit von SPM für Geflüchtete zusammenfasst.

Partner

Misereor Partner-Organisation des Klubs
Serviço Pastoral dos Migrantes: Durchführung im Einsatzgebiet
Sr. José Roberto Saravaia dos Santos: Projektleitung

Weitere Materialien

In folgendem Video berichten venezolanische Geflüchtete und MigrantInnen von ihren Erfahrungen und Schicksalen. Auch die MitarbeiterInnen von Organisationen, die sich für die Geflüchteten einsetzen, unter anderem unser lokaler Projektpartner Serviço Pastoral dos Migrantes (SPM), kommen zu Wort Video ansehen (youtube)Deutsche Zusammenfassung des Videos (pdf).

Download Projektbeschreibung 363 zum Ausdrucken (pdf)

Download Fotoserie 363 zum Ausdrucken (pdf)

Projektspende
Wo: - Was: - Projekt:

Förderbeitrag zur Unterstützung des Entwicklungshilfeklubs

Alle Projektspenden leiten wir zu 100% in das jeweilige Projekt weiter. Um dies tun zu können, bitten wir um Ihren Förderbeitrag, der die Arbeit des Entwicklungshilfeklubs ermöglicht. Ihr Förderbeitrag ist steuerlich absetzbar.

Alternativ können Sie dieses Projekt auch mit unseren Weihnachtsbillets unterstützen.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet um 10,- Euro erhält ein Kind am Anfang des Schuljahres Lernmaterial und eine Schuluniform.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet um 20,- Euro erhalten 2 Kinder am Anfang des Schuljahres Lernmaterial und eine Schuluniform.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet um 30,- Euro erhalten 3 Kinder am Anfang des Schuljahres Lernmaterial und eine Schuluniform.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet um 50,- Euro erhalten 5 Kinder am Anfang des Schuljahres Lernmaterial und eine Schuluniform.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet um 100,- Euro erhalten 10 Kinder am Anfang des Schuljahres Lernmaterial und eine Schuluniform.

Weihnachtsbillet

Mit diesem Billet erhalten Kinder am Anfang des Schuljahres Lernmaterial und eine Schuluniform. Betrag frei wählbar.

Wir möchten darauf hinweisen, dass bei allen Zahlungssystemen außer EPS bei uns Spesen anfallen. Wenn Sie uns helfen wollen Kosten zu sparen und es für Sie möglich ist, bitten wir um Ihre online-Spendenzahlung per EPS

Geschenkinfo

Sie erhalten in den nächsten Tagen eine E-Mail mit einer Geschenks-Urkunde als PDF-Datei.

Spendenabsetzbarkeit

Wenn Sie Ihre Spende von der Steuer absetzen möchten, geben Sie bitte Ihre Adresse an, damit wir Ihre Spende eindeutig zuordnen können.

Ab 2017 sind wir vom Gesetzgeber her verpflichtet, den Gesamtbetrag Ihrer Spenden, Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihr Geburtsdatum dem Finanzamt zu übermitteln. Bitte tragen Sie Ihre Daten in die entsprechenden Felder ein:

Top
Mein Spendenkorb

Wenn Sie mehrere Projekte unterstützen möchten, können Sie diese hier sammeln.
Zur Projektsuche.